Dorfchronik

Vieles aus der Geschichte unseres Ortes wäre längst in Vergessenheit geraten, wenn es nicht Egon Beßler gäbe. Der gebürtige Delitzer hat nach seiner Pensionierung damit begonnen, eine Chronik unseres Ortes zu erstellen. Dabei trug er alles über den Ort zusammen, was erreichbar war. Er führte Gesprächen mit derzeitigen und ehemaligen Einwohners des Ortes, scannte Bilder aus alten Fotoalben ein, forschte in Archiven und Kirchenbüchern nach interessanten Fakten und fasste dann das Material den Themenkreisen entsprechend in einer langen Reihe von Aktenordnern zusammen.

Bei mehreren Vorträgen in der Dorfkirche stellte Herr Beßler einem interessierten Publikum die Ergebnisse seiner Geschichtsforschungen vor und so rief der Ortsbürgermeister Jörg Homann im Jahr 2016 im Goethe Stadt Kurier dazu auf, dass sich interessierte Bürger zur Erstellung einer Delitzer Chronik melden sollten. Nach den ersten Zusammentreffen kristallisierte sich bald eine feste Arbeitsgruppe heraus, die zunächst das umfangreiche Material sichtete, die analogen Texte und Bilder aufwändig digitalisierte und bearbeitete und in eine druckreife Form brachte.

Nachdem diese zeitintensive Arbeit zunächst recht langsam voran ging, rückte dann der Fertigstellungstermin des Buches mit rund 680 Bildern auf 164 Seiten zu Weihnachten 2018 in realisierbare Nähe und so konnten die ersten Exemplare zur Seniorenweihnachtsfeier verkauft werden. Die Nachfrage war so groß, dass die zunächst gedruckten 100 Exemplare innerhalb von 3 Tagen vergriffen waren. Auch eine zweite und dritte Auflage fanden begeisterte Käufer.

Inzwischen sind 300 Exemplare gedruckt und bei Interesse können natürlich auch Ortsfremde ein Exemplar zu 15 Euro zu den Sprechzeiten (siehe Tab Termine) beim Ortsbürgermeister Jörg Homann in der Lauchstädter Straße 82 oder in der Poststelle Bad Lauchstädt erwerben.

So sieht die Chronik aus:

 

und hier kommen einige Leseproben:

 

 

Mittlerweile ist auch der umfangreiche zweite Teil unserer Dorfchronik in Arbeit und wird im Dezember 2020 unter dem Titel „SENSE – BINDER – GPS“ für 20 Euro erhältlich sein.

Das Buch beschäftigt sich im ersten Teil mit der Entwicklung der Landwirtschaft in unserem Ort, im zweiten Teil mit Begebenheiten aus dem dörflichen Leben vergangener Tage und schlägt im dritten Teil den Bogen in das Delitz von heute mit all den Veränderungen der letzten Jahre.

Eine Doppelseite soll auch des Menschen liebster Freund gewidmet sein: seinem Haustier. Ob Hund, Katze, Schaf, Pferd oder Vogel – wir suchen Bilder der Lieblinge. Bitte schickt sie an die Adresse des Bürgermeisters ob-delitz-homann@gmx.de und sie werden zum Chronik-Team weitergeleitet und dort veröffentlicht.

Wir sind auf das Interesse und die Resonanz gespannt.